Navigation

Benutzeranmeldung

Jeder fünfte Deutsche ist im Rentenalter

04. Oktober 2010 - Stichworte:

Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes ist jeder fünfte Deutsche im Rentenalter. Ende 2009 waren 16,9 Millionen Einwohner Deutschlands 65 Jahre und älter. Dabei ist der Anteil der Senioren an der Bevölkerung regional sehr unterschiedlich.

In den ostdeutschen Bundesländern, ausgenommen von Berlin, waren Ende 2009 23,5 Prozent der Einwohner älter als 65 Jahre. Demnach ist der Anteil älterer Menschen in den neuen Bundesländern vergleichsweise hoch. Der höchste Anteil älterer Menschen lebt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes mit 24,7 Prozent in Sachsen. Dahinter findet sich Sachsen-Anhalt mit 24,2 Prozent.

Durchschnittlich 20,2 Prozent ältere Menschen leben in den westlichen Bundesländern. Somit ist der Anteil in diesen Regionen deutlich geringer. Die niedrigsten Werte besitzen laut Bundesamt die Stadtstaaten Berlin mit 19,1 Prozent und Hamburg mit 19,0 Prozent.

Den höchsten Anteil der Menschen über 65 Jahre in den westdeutschen Bundesländern hat das Saarland mit 22,2 Prozent. Laut Statistischem Bundesamt ist die Zahl der älteren Menschen seit 1990 um etwa 42 Prozent gestiegen. Dies entspricht einem Wachstum von rund 5 Millionen Personen.



Private Altersvorsorge Vergleich