Navigation

Benutzeranmeldung

Millionen Frauen von Altersarmut bedroht

01. April 2012 - Stichworte:

Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervorgeht, droht Millionen Frauen in Deutschland Altersarmut, obwohl die arbeiten. Der "Süddeutschen Zeitung" liegt diese Antwort vor und sie berichtet, dass vor allem Frauen betroffen sein werden, die über Jahre hinweg nur einen Minijob haben bzw. hatten. Voraussichtlich wird ihre Rente später weniger als 200 Euro im Monat betragen.

Von den 7,4 Millionen Menschen in Deutschland, die einen Minijob haben, sind knapp 4,65 Millionen Frauen, von denen wiederum der Minijob die einzige Einnahmequelle ist. Seit 1999 fallen auch für Minijobber Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung an, die jedoch in der Regel nur von dem Arbeitgeber bezahlt werden. Die Berechnungen des Bundesarbeitsministeriums haben ergeben, dass ein Minijobber, der ein Jahr lang nur diesen Job ausübt, eine monatliche Rente von 3,11 Euro erhält. Übt er diesen Job 45 Jahre lang aus, liegt sein Rentenanspruch - auf der Basis der heutigen Werte - bei 139,95 Euro.

Es besteht die Möglichkeit, dass Minijobber ihre Rentenbeiträge selbst aufstocken. Zahlen sie selbst die Differenz zwischen den 15% des Arbeitgebers und den aktuell gültigen 19,6%, bekommen sie nach 45 Versicherungsjahren eine Rente von 182,70 Euro monatlich. Diese Möglichkeit nehmen allerdings nur wenige Minijobber in Anspruch, 2010 waren es bei den weiblichen Minijobberinnen gerade einmal 6,9%, berichtet die "Süddeutsche".

Um den Anteil der Aufstocker zu erhöhen will die Bundesregierung dafür sorgen, dass Minijobber zukünftig automatisch den Rentenbeitrag ihres Arbeitgebers aufstocken und nur wenn sie ausdrücklich darauf verzichten, dies nicht tun müssen. Eine weitere Maßnahme soll die Zuschussrente sein, die Geringverdiener ab 2013 erhalten sollen, die aber von vielen als nicht ausreichend bewertet wird. Sozialverbände bezeichnen die Situation als "alarmierend", doch das Sozialministerium wiegelt ab und erklärt, das die meisten Frauen mit Minijob durchaus noch andere Einkommensquellen hätten und der Minijob nur ein Hinzuverdienst darstelle.



Private Altersvorsorge Vergleich