Navigation

Benutzeranmeldung

Rente muss beantragt werden

16. September 2013 - Stichworte:

Die Deutsche Rentenversicherung weist aktuell darauf hin, dass die Rentenzahlungen nicht automatisch geleistet werden. Die Zahlung der Rente muss von den Versicherungsnehmern beantragt werden.

Dabei sollten Versicherungsnehmer zwingend auf eine rechtzeitige Beantragung achten. Nach Angaben des Deutschen Rentenversicherung Bunds in Berlin sollte der Antrag rund drei Monate vor dem gewünschten Beginn der Rentenzahlungen eingereicht werden. Eine zu späte Antragstellung sollte vermieden werden.

Beantragen die Versicherten die Rente zu spät, kann eine Nachzahlung für die zurückliegenden Monate nicht erfolgen. Nach Angaben der Rentenversicherung sollte der Antrag am besten mittels dem Antragsvordruck gestellt werden. Allerdings ist es auch möglich, den Antrag vollkommen formlos zu stellen.

Bei der Beantragung muss darauf geachtet werden, dass die nötigen Unterlagen beigefügt werden. Neben Nachweisen über die Ausbildungszeiten handelt es sich hierbei um eventuelle Nachweise über die Arbeitslosigkeit, sowie die Krankheitszeiten. Des Weiteren benötigt die Deutsche Rentenversicherung die Steueridentifikationsnummer, sowie einen gültigen Personalausweis. Auch der Reisepass, sowie die Chipkarte der Krankenkasse sind für die Antragstellung erforderlich. Sind auch Kinder auf Seiten des Antragstellers vorhanden, sollten deren Geburtsurkunden beigelegt werden.



Private Altersvorsorge Vergleich