Navigation

Benutzeranmeldung

Rund 5 Millionen Rentner sind steuerpflichtig

07. April 2012 - Stichworte:

Nach Schätzungen des Finanzministeriums sind in Deutschland mittlerweile 5 Millionen Rentner steuerpflichtig. Wie die "Rheinische Post", die sich auf eine ihr vorliegende Aufstellung des Bundesfinanzministeriums beruft, berichtet, ist die Zahl der steuerpflichtigen Rentner seit der Umstellung der Altersbesteuerung von 2004 bis zum Jahr 2007 um 800.000 gestiegen und lag zu diesem Zeitpunkt bereits bei 4,5 Millionen.

Es gibt zwar bislang noch keine neueren Daten der Einkommensteuerstatistik, doch aus dem Finanzministerium war zu hören, dass die Zahl der Betroffenen mittlerweile bei deutlich über 5 Millionen liegt. In dem Untersuchungszeitraum über 4 Jahre stiegen die Einnahmen des Fiskus um 6,5 Milliarden auf 20 Milliarden Euro pro Jahr. Dies ist zum einen auf die zunehmende Alterung der Gesellschaft und zum anderen auf die schrittweise Erhöhung des steuerpflichtigen Rentenanteils zurückzuführen.

Bis 2010 musste ein Rentner mit einer Jahresrente von weniger als rund 16.000 Euro keine Steuern zahlen und das trifft auch auf die meisten Rentner zu. Trotzdem sind sie seit 2005 dazu verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Hat jemand steuerpflichtige Bezüge, die er nicht angegeben hat, drohen ihm Nachzahlungen und Hinterziehungszinsen, was im Einzelfall richtig teuer werden kann, warnt der Vorsitzender des Lohnsteuerhilfe-Vereins Jörg Strötzel.

Die Finanzämter in Nordrhein-Westfalen haben bereits angekündigt, dass sie Anfang Juni alle Rentner anschreiben werden, die noch nicht steuerlich erfasst worden sind. Sie müssen bei ihrem zuständigen Finanzamt innerhalb von vier Wochen eine Steuererklärung einreichen und dabei angeben, ob sie seit 2005 steuerpflichtig gewesen sind, berichtet die "Rheinische Post".



Private Altersvorsorge Vergleich