Navigation

Benutzeranmeldung

Altersteilzeit

Bundesarbeitsminister Scholz macht sich für Verlängerung der Altersteilzeitförderung stark

19. August 2009 - Stichworte:

Wenn es nach Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) geht, wird die Ende des Jahres auslaufende Förderung der Altersteilzeit um fünf Jahre verlängert. Gegenüber dem Berliner "Tagesspiegel" (Mitwwochausgabe) sagte der Arbeitsminister, mit der Altersteilzeit werde Arbeitnehmern, die unter schweren Arbeitsbedingungen ins Berufsleben eingetreten seien, ermöglicht, kürzer zu treten und einen zeitlich flexiblen Übergang in den Ruhestand zu erleben.


IG Metall: Altersteilzeit soll Jobs schaffen

11. Mai 2009 - Stichworte:

Mit einem „Sofortpaket Beschäftigungsbrücke“ will die Gewerkschaft IG Metall den Arbeitsmarkt entlasten, in dem ältere Mitarbeiter die Möglichkeit haben, früher aus dem Arbeitsleben ausscheiden zu können, damit die Jüngeren nachrücken. Dem Paket zufolge solle jeder die Möglichkeit erhalten, nach 40 Versicherungsjahren ab dem 60. Lebensjahr ohne Abschläge in Rente zu gehen.


Altersteilzeit: Verhandlungen vorerst gescheitert

27. Juni 2008 - Stichworte:

Südwestmetall und IG Metall teilten am Freitag in Böblingen mit, dass die Verhandlungen über eine neue Altersteilzeit in der Metall - und Elektroindustrie gescheitert sind. Es gab kein Entgegenkommen der Arbeitgeber bei der Obergrenze für die Beschäftigten bei der Altersteilzeit pro Betrieb. Ein Pilotabschluss für die Branche in Baden-Württemberg ist damit nicht mehr möglich. In der siebten Verhandlungsrunde sollte eine Anschlussregelung für die noch bis Ende 2009 staatlich geförderte Altersteilzeit gefunden werden.


Altersteilzeit wird erheblich teurer

21. Juni 2008 - Stichworte:

Einem Zeitungsbericht nach wird die Förderung der Altersteilzeit dem Staat deutlich mehr Geld kosten als bisher angenommen.

Der Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hat einige Berechnungen gemacht, demnach summieren sich die dafür vorgesehenen Zuschüsse jährlich auf etwa 2,4 Milliarden Euro. Das geht aus einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" in ihrer Samtstagsausgabe hervor. In 2008 wurden Kosten für Altersteilzeit von nur von rund 1,5 Milliarden Euro angenommen. Im Vorjahr hat die Bundesagentur für Arbeit 1,38 Milliarden Euro für die Altersteilzeit ausgegeben.


Rürup: Rentenpläne der SPD falsches Signal

18. Juni 2008 - Stichworte:

Bert Rürup, Vorsitzender des Sachverständigenrates der Bundesregierung, kritisierte heute den SPD-Beschluss zur Altersteilzeit.

Rürups Meinung nach ist eine Verlängerung der staatlich geförderten Altersteilzeit ein falsches Signal. Im Deutschlandfunk bemängelte Rürup, dass der Vorschlag letztlich nur wieder eine Subvention mit dem Ergebnis sei, «dass sich Betriebe auf Kosten der öffentlichen Hand von älteren Arbeitnehmern trennen können».


Altersteilzeit: SPD will Verlängerung bis 2015

14. Juni 2008 - Stichworte:

Ende 2009 soll die Regelung der staatlich geförderten Altersteilzeit auslaufen, aber nicht wenn es nach der SPD geht. Die Sozialdemokraten wollen diese befristet bis 2015 verlängern. Die SPD setzt allerdings voraus, dass Unternehmen die dadurch freigewordenen Stellen mit Berufsanfängern besetzt.


Altersteilzeit: Erste Warnstreiks

04. Juni 2008 - Stichworte:

Die IG Metall hat im Streit über die Neuregelung der Altersteilzeit erste Warnstreiks in der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie organisiert. Die Gewerkschaft IG Metall rief mehr als 100.000 Beschäftigte in rund 150 Betrieben zu Protesten auf.


Altersteilzeit: Der sanfte Weg in die Rente

13. Juli 2007 - Stichworte:

Der Leiter des Bereiches „Entwicklungsfragen der Sozialen Sicherzeit und Altersvorsorge“ bei der Deutschen Rentenversicherung, Reinhold Thiede beschäftigt sich unter anderem aktuell mit dem Modell der Altersteilzeit. Dies geht aus einem Bericht des Hamburger Abendblattes hervor.


Alterteilzeit sehr beliebt

01. Juni 2007 - Stichworte:

Aktuelle Zahlen der Deutschen Rentenversicherung belegen, dass immer noch über zehn Prozent der deutschen Arbeitnehmer über die Altersteilzeit in Rente gehen.
Die Hoffnungen der Bundesregierung, dass wieder mehr Arbeitnehmer aufgrund der eingeführten Rentenabschläge bis zum 65. Lebensjahr arbeiten, haben sich damit nicht erfüllt. Die gesetzliche Altersteilzeitarbeit wurde vor zehn Jahren eingeführt und aufgrund der Beliebtheit bei den Arbeitnehmern wächst der Druck auf die Bundesregierung eine neue Lösung für die bis 2009 gesetzlich befristete Altersteilzeitarbeit zu finden.


Private Altersvorsorge Vergleich