Navigation

Benutzeranmeldung

Beiträge

Rente: Vielen Frauen droht Finanzdesaster

30. September 2013 - Stichworte:

Im Alter droht vielen Frauen in Deutschland ein Finanzdesaster. In der Bundesrepublik müssen auch Rentner Beiträge in die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung zahlen.

Von dieser Regelung sind vor allem freiwillig Versicherte betroffen. Meist handelt es sich bei ihnen um Frauen, die ohnehin eine geringere Rente erhalten. Die meisten älteren Arbeitnehmer sorgen sich dabei nicht um die Beiträge in die Krankenversicherung, sondern in erster Linie um die Steuern, die sie zu zahlen haben.


Prognose: Renten steigen bis 2024 massiv

16. November 2010 - Stichworte:

Mal wieder eine Gute Nachricht für Rentner und Arbeitnehmer über 50 Jahre. Die Renten sollen Jahr für Jahr steigen. Keine Nullrunden mehr, sondern nur noch konstante Anstiege.


Trotz Krise: Rentenbeiträge bleiben bis 2010 stabil

Die Beiträge bleiben vorerst stabil: Obwohl es im Zuge der derzeitigen Weltwirtschaftskrise zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit kommen kann, ist nach aktuellem Stand keine Erhöhung der Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung geplant. Bis 2012 sollen die Beiträge demnach auf dem bisherigen Niveau von 19,9 Prozent gehalten werden.


Rürup erwartet steigende Kassenbeiträge

25. März 2008 - Stichworte:

Der Erfinder der Rürup Rente, Bert Rürup warnt vor höheren Beiträgen zur Krankenversicherung durch die Gesundheitsreform.

Gegenüber der "Welt" sagte Rürup: "Es spricht einiges dafür, dass es zu einem Anstieg bei den Kassenbeiträgen kommt und Unmut wird die Regierung auf jeden Fall ernten müssen". Seiner Meinung nach wird es egal sein wie die neuen Beiträge ausfallen, es werden immer die "aufschreien" die mehr zahlen müssen als zuvor.


Private Altersvorsorge Vergleich