Navigation

Benutzeranmeldung

Förderung

Riester-Zulage: Anleger verschenken Milliarden

18. November 2011 - Stichworte:

Aus Unkenntnis verzichten viele Riester-Sparer auf die staatliche Zulage und verlieren dadurch viel Geld. Die Förderung kann bis Ende Dezember auch rückwirkend beantragt werden.


Riester Rente Förderung 2010 / 2011

06. Oktober 2010 - Stichworte:

Im Jahr 2005 hat die deutsche Bundesregierung beschlossen, eine private Zusatzrente finanziell zu unterstützen und somit staatlich zu fördern. Das damalige Ziel war es, dass Arbeitnehmer künftig mindestens vier Prozent ihres Bruttoeinkommens in einen Vertrag einzahlen, der die Riester-Rente umfasst.


Riester-Rente so beliebt wie nie zuvor

21. November 2007 - Stichworte:

Wenn man auf das Jahr 2003 zurückblickt, dann lag die Zahl der Menschen in der Bundesrepublik, die die Riester-Rente als die ideale Altersvorsorge ansahen bei gerade mal 13 Prozent. Eine aktuell durchgeführte Befragung zu diesem Thema kommt zu einem ganz anderen Ergebnis. 31 Prozent der Deutschen halten die Riester-Rente jetzt für die optimale Form, für das Alter vorzusorgen. Eine Entwicklung die viele der staatlichen geförderten privaten Altersvorsorge nicht mehr zugetraut hatten.


Dauerzulagenantrag für Riester-Rente

12. September 2007 - Stichworte:

Wer einen Riester-Rentenvertrag abgeschlossen hat, der erhält dafür eine staatliche Förderung. Diese Förderung wird allerdings nicht automatisch gezahlt sondern muss beantragt werden. Die Beantragung muss jährlich erfolgen.

Die Initiative „Altersvorsorge macht Schule“ weißt jetzt darauf hin, dass die jährliche Beantragung mit einem Dauerzulagenantrag umgangen werden kann. Liegt ein solcher Antrag vor, so stellt der Versicherungsanbieter automatisch für die folgenden Jahre die notwendigen Anträge.


Riester-Rente bald noch attraktiver

22. August 2007 - Stichworte:

Die Zahl der Bürger, die einen Vertrag zur Riester Rente abgeschlossen haben, ist in den letzten Monaten extrem angestiegen. Zwischenzeitlich haben mehr als neue Millionen Bundesbürger eine solche Zusatzabsicherung.


Riester Rente auf Rekordniveau

17. August 2007 - Stichworte:

Die private Altersvorsorge wird immer wichtiger und die Zahl der Abschlüsse von Zusatzversicherungen zur privaten Rentenversicherung steigt immer weiter an. Wie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales jetzt bekanntgab, sind im ersten Quartal 2007 bereits 1,2 Millionen Verträge zur Riester-Rente abgeschlossen worden.


Betriebsrenten werden weiterhin gefördert

09. August 2007 - Stichworte:

Der Vorschlag, den Arbeitsminister Franz Müntefering zur Förderung der Betriebsrenten eingebraucht hat, wurde am vergangenen Mittwoch vom Bundeskabinett gebilligt. Demnach soll auch über das Jahr 2008 hinaus die Betriebsrente mit einer Befreiung von den Sozialabgaben gefördert werden. Eine neue Befristung soll es nicht geben.


Riester Rente auch für Abgeordnete?

17. Juli 2007 - Stichworte:

Dem Bundestag soll gemäß Informationen der Bild Zeitung ein Antrag auf Riester-Rente eines Parlamentariers vorliegen. Der Präsident des Bundestages Norbert Lammert hat daraufhin die Fraktionen des Bundestages darum gebeten, eine grundsätzliche Klärung herbeizuführen, ob auch für Abgeordnete eine Riester Förderung ermöglicht werden soll.


Förderung der betrieblichen Altersvorsorge

16. Juli 2007 - Stichworte:

Wie Bundesarbeitsminister Franz Müntefering ankündigte, soll die Beitragsfreiheit bei der Entgeltumwandlung der betrieblichen Altersvorsorge weiterhin Bestand haben und nicht wie geplant in kürze Auslaufen.

Seitens des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft wurde dieser Plan als sozialpolitisch richtig bezeichnet. Da alle Zahlungen aus einer Betriebsrente ohnehin Beitragspflichtig sind, werde damit eine Doppelbelastung der Arbeitnehmer, die eine betriebliche Altersvorsorge abgeschlossen haben, vermieden.


Kritik an weiterer Förderung der betrieblichen Altersvorsorge

Für die Pläne von Franz Münterfering, die betriebliche Altersvorsorge auch über das Jahr 2009 hinaus zu fördern gab es sowohl von Seiten der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer viel Zuspruch. Auch die CDU begrüßt den Vorschlag Münterferings.

Seitens der gesetzlichen Krankenkassen und der Sozialverbände gab es jedoch Kritik an den Plänen und es wurde von hohen Beitragsausfällen in der Sozialversicherung gewarnt. Die Vorsitzende des Spitzenverbandes des Ersatzkassen, Doris Pfeiffer sprach von „erheblichen finanziellen Verlusten“ und dass es um „nicht unerhebliche Einnahme“ gehe, die den Kassen fehlen würden.

Auch seitens des Sozialverbandes Deutschland wurde die Entscheidung kritisiert. Die Entgeltumwandlung ohne Beiträge würde nicht nur zu geringeren Rentenansprüchen bei den Versicherten führen sondern auch zu geringeren Rentenansprüchen. Belastet seien davon vor allem Arbeitnehmer und Rentner.

Münterfering soll bei dem Ende der staatlichen Förderung zum Umdenken gekommen sein, da eine aktuelle Studie belegt, dass die Förderung ein wesentlicher Erfolgsfaktor der betrieblichen Altersvorsorge ist.


Private Altersvorsorge Vergleich