Navigation

Benutzeranmeldung

Frauen

Millionen Frauen von Altersarmut bedroht

01. April 2012 - Stichworte:

Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervorgeht, droht Millionen Frauen in Deutschland Altersarmut, obwohl die arbeiten. Der "Süddeutschen Zeitung" liegt diese Antwort vor und sie berichtet, dass vor allem Frauen betroffen sein werden, die über Jahre hinweg nur einen Minijob haben bzw. hatten. Voraussichtlich wird ihre Rente später weniger als 200 Euro im Monat betragen.


Riester-Renten besonders bei Frauen und der ostdeutschen Bevölkerung sehr beliebt

17. August 2009 - Stichworte:

Die Riester-Rente wird immer beliebter: Bei der Altersvorsorge setzen immer mehr Menschen auf die von Walter Riester eingeführte private Rente. Vor allem bei den ostdeutschen Bürgern hätten Riester-Verträge stark zugenommen und zudem hätten häufiger Frauen entsprechende Verträge abgeschlossen, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) auf Basis des Sozio-ökonomischen Panels (SOEP) in einer aktuellen Untersuchung ermittelte.


Frauen profitieren stärker von der Rentenversicherung als Männer

08. September 2008 - Stichworte:

Aus den Berechnungen der Freiburger Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen und Jasmin Häcker geht hervor, dass Frauen aufgrund ihrer höheren Lebenserwartung und ihrer durchschnittlich geringeren Erwerbsbeteiligung in der Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung die "Rendite-Gewinner" sind.


Altersvorsorge: Frauen sorgen besser für das Alter vor

19. August 2008 - Stichworte:

Frauen in Deutschland sorgen heute besser privat für das Alter vor als dies noch vor fünf Jahren der Fall war. Immerhin 55,7 Prozent der Frauen sagen heute, dass Sparen für den Ruhestand für sie heute an erster Stelle steht.


Altersrente für Frauen

11. August 2008 - Stichworte:

Mit dem Alter beschäftigen sich die Menschen auch immer mehr mit der Rente. Das ist besonders wichtig für Frauen, denn sie haben häufig Unterbrechungen in ihrem Berufsleben durch Kindererziehung oder die Pflege von Angehörigen und können deswegen weniger Versicherungsbeiträge einzahlen. Doch auch diese Zeiten wirken sich laut Ulrich Theil vom Deutschen Rentenversicherung Bund positiv auf die Rente aus.


Frauen zu unbekümmert bei der Altersvorsorge?

23. Dezember 2007 - Stichworte:

Nach einer im Auftrag der DBV-Winterthur durchgeführten Studie des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) in Zusammenarbeit mit TNS Infratest vernachlässigen insbesondere Frauen ihre Altersvorsorge, und räumen stattdessen sofort verfügbaren Konsumgütern eine höhere Priorität ein und zwar relativ unabhängig von Alter, Bildungsgrad, Familienstand, beruflicher Stellung und Einkommen.


Frauen tun zu wenig für die Altersvorsorge

18. November 2007 - Stichworte:

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung führte eine Analyse durch in der es unter anderen darum ging, wie sich der Beschäftigungsstand in Deutschland zwischen Männern und Frauen aufteilt. Frauen machen die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland aus, allerdings arbeitet nur 50% aller Frauen Vollzeit die andere Hälfte ist teilzeitbeschäftigt. Daraus lässt sich ableiten das Frauen in punkto Altersvorsorge nicht ausreichend abgesichert sind und sich zu oft auf andere, wie zum Beispiel den Staat oder den Partner verlassen.


Frauen tun zu wenig für die Rente

03. August 2007 - Stichworte:

Die Altersvorsorge ist in aller Munde und immer mehr Deutschen wird klar, dass eine private Zusatzabsicherung zur gesetzlichen Rente zwingend notwendig ist. Eine Umfrage hat jetzt ergeben, dass besonders viele verheiratete Frauen mit dem Thema Altersvorsorge zu sorglos zugehen.

Gut 89 Prozent der in der Umfrage befragten Frauen verlassen sich darauf, dass der Ehemann sich ausreichend um die Finanzen kümmert und genug für ihre Altersvorsorge tut. 39 Prozent der Befragten verlassen sich sogar darauf, dass die Altersvorsorge des Ehepartners im Alter ausreichend sein wird.


Mit 60 in Rente

15. Juli 2007 - Stichworte:

Vor kurzem wurde das Renteneintrittsalter auf 67 Jahre angehoben und für viele Versicherte stellt sich jetzt die Frage, wann sie frühestens in Rente gehen können. Grundsätzlich ist es so, das man wenn man früher in Rente gehen will, Abschläge in Kauf nehmen muss.


Frauen bekommen gleiche Rente wie Männer

22. Juni 2007 - Stichworte:

Die Deutsche Rentenversicherung hat in Berlin darauf hingewiesen, dass Frauen genau den gleichen Rentenanspruch haben wie Männer, wenn sie exakt den gleichen Beitrag leisten. Es gäbe dabei keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen.

Die Deutsche Rentenversicherung reagierte damit auf eine Aussage eines Versicherungsunternehmens, das den Eindruck erweckt hatte, Frauen würden bei der gesetzlichen Rentenversicherung schlechter gestellt werden als Männer, auch wenn Sie die gleichen Beiträge leisten. Sie machte damit deutlich, dass diese Aussage falsch sei.


Private Altersvorsorge Vergleich