Navigation

Benutzeranmeldung

Rente mit 63

Große Koalition plant Einführung der Rente mit 63

20. Januar 2014 - Stichworte:

Die Große Koalition plant die Einführung der Rente mit 63. Von der Neuregelung wird jedoch nicht jeder Beschäftigte profitieren.

Die Einführung der Rente mit 63 gehört zu den Eckpunkten der Großen Koalition. Wie die Mütterrente wird sie aber auch eines der kostenintensivsten Projekte sein. Beschäftigte, die die Schule früh verlassen haben und daraufhin in einen Job wechselten, können künftig abschlagsfrei bereits mit 63 in Rente gehen. Damit ist die strikte Rente mit 67 nun passé.


Private Vorsorge bleibt Stiefkind der Koalitionspolitik

09. Dezember 2013 - Stichworte:

Nach den Plänen von Union und SPD sollen Milliarden in die gesetzliche Rente fließen. Doch auch die große Koalition scheint nur wenig für die Förderung der Riester-Rente übrig zu haben.

Demnach wird die Privatvorsorge in Deutschland wohl auch weiterhin das Stiefkind der Sozialpolitik bleiben. Angesichts der neuesten Rentenpläne fordern Experten nun eine Radikalreform. Sie haben sich erneut für die Einrichtung eines Pensionsfonds ausgesprochen. Insgesamt will die Schwarz-Rote Koalition eine Summe von 14 Milliarden Euro zusätzlich für die Rente ausgeben.


Erhöhung der Mütter-Rente löst deutliche Kritik aus

02. Dezember 2013 - Stichworte:

Die von der Großen Koalition vorgesehene Erhöhung der geplanten Mütter-Rente löst deutliche Kritik aus. Doch auch die Rente mit 63 könnte sich laut aktuellen Befürchtungen für die Deutsche Rentenversicherung zum kapitalen Fehler entwickeln.


Private Altersvorsorge Vergleich