Navigation

Benutzeranmeldung

Renten

Rentensysteme: Unterschiede belasten Solidarität in Europa

Die Unterschiede in den europäischen Rentensystemen belasten zusehends auch die Solidarität in Europa. Nun warnen auch Ökonomen vor den sich daraus ergebenden Folgen.

Deutsche bekommen beispielsweise in der Rente nur 39,3 Prozent ihres Gehalts ausgezahlt. Bei den Griechen sind es dagegen 81,8 Prozent. Die EU möchte zunehmend die Schuldenunion ausbauen. Dadurch könnte die Solidarität nach Einschätzungen der Ökonomen jedoch überstrapaziert werden.


Prognose: Renten steigen bis 2024 massiv

16. November 2010 - Stichworte:

Mal wieder eine Gute Nachricht für Rentner und Arbeitnehmer über 50 Jahre. Die Renten sollen Jahr für Jahr steigen. Keine Nullrunden mehr, sondern nur noch konstante Anstiege.


Rente: Nach Nullrunde 2010 ist für 2011 eine Steigerung in Aussicht

22. Oktober 2010 - Stichworte:

Die Renten werden im kommenden Jahr nach der Nullrunde 2010 voraussichtlich wieder steigen. Nach Aussagen von Herbert Rische, der als Präsident der Deutschen Rentenversicherung tätig ist, könnten die positiven Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt für die Steigerung sorgen.

Aber auch die Lohnentwicklung und die Anzahl der Beschäftigten lässt die Hoffnung auf eine Steigerung der Renten wachsen. Die Deutsche Rentenversicherung verzeichnet nach Angaben von Rische aktuell gute Einnahmen, was in erster Linie auf den Übergang von der Kurzarbeit zur Vollarbeit zurückgeführt werden kann.


Renten Fakten: Kosten für Pensionen laut Pensionskommission bis 2030 mehr als verdoppelt

22. September 2010 - Stichworte:

Nach einer Langzeitprognose der Pensionskommission soll der Zuschuss für Pensionen bis 2030 auf eine Summe von mehr als 19 Milliarden Euro steigen. Derzeit werden durch den österreichischen Staat Zuschüsse in Höhe von acht Milliarden Euro geleistet. Dies entspricht 2,9 Prozent des BIP.


Rentenzahlungen: Die höchsten Renten gibt es in Oberbayern

15. September 2010 - Stichworte:

Einer aktuellen Studie zufolge sind die Renten mit durchschnittlich 1099 Euro in Oberbayern am höchsten. Zugleich zeigen die Studienergebnisse, wie groß die Unterschiede zwischen Verdienst und Alterseinkommen auf Bundesebene sind.

Ein Eckrentner bekommt, wenn er gemäß dem Durchschnittseinkommen 45 Jahre lang Beiträge gezahlt hat, 1224 Euro Rente. Doch nur die wenigsten Bürger kommen hierzulande auf Beitragszahlungen über die Dauer von 45 Jahren, sodass die tatsächlich ausgezahlten Renten wesentlich geringer sind. Im Bundesdurchschnitt liegen diese bei 984 Euro.


Frührente: Die Zahl der Frührentner aus Krankheitsgründen steigt in Deutschland

06. September 2010 - Stichworte:

Die Zahl der Arbeitnehmer in Deutschland, die aus gesundheitlichen Gründen die Frührente in Anspruch nimmt, steigt laut einer Langzeitstudie der Deutschen Rentenversicherung weiter. Aus diesem Grund ist eine umfangreiche private Vorsorge nach Expertenaussagen immer wichtiger. Nur durch diese können sich Arbeitnehmer vor Schicksalsschlägen wie der Erwerbsunfähigkeit absichern.


Unter bestimmten Voraussetzungen Renten-Nachzahlungen möglich

30. November 2008 - Stichworte:

Irmi Kraus, Kreisgeschäftsführerin des Sozialverbands VdK, wies darauf hin, dass Bezieher einer befristeten Rente möglicherweise einen Anspruch auf Rentennachzahlung und eine Erhöhung der zukünftigen Rentenzahlungen haben. Dies betrifft alle, bei denen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind:


Private Altersvorsorge Vergleich