Navigation

Benutzeranmeldung

Renteneintritt

Flexi-Rente soll bis Jahresende ausgearbeitet werden

Wie ein Sprecher des Arbeitsministeriums erklärte, soll die angekündigte Flexi-Rente bis Jahresende ausgearbeitet werden. Der Flexi-Rente sollte eine ergänzende Altersvorsorge entsprechen.


Frühe Rente ohne Abschläge ausgesprochen attraktiv

28. Oktober 2014 - Stichworte:

Immer mehr Menschen entscheiden sich für die Rente mit 63, die seit dem 1. Juli möglich ist. Unter gewissen Voraussetzungen können Männer und Frauen auch ohne Kürzungen mit 63 in Rente gehen.

Bis Ende Juli haben nach aktuellen Angaben bei den Rentenkassen 85.000 Menschen diese Rentenform beantragt. Bislang liegen die Zahlen für August noch nicht vor. Offenbar scheint die frühe Rente ohne Abschläge ausgesprochen attraktiv zu sein. Dagegen wissen allerdings nur wenige, dass diejenigen, die später in Rente gehen Zuschläge von den Rentenkassen erhalten.


Rente: Immer weniger wählen frühen Renteneintritt

26. August 2014 - Stichworte:

In Deutschland entscheiden sich immer weniger Menschen für einen frühen Renteneintritt und damit für die Rente mit Abschlägen. 2013 traf dies nur noch auf ein Drittel der Rentenempfänger zu.


Flexi-Rente sorgt weiter für Diskussionen

Die Diskussionen um die Flexi-Rente dauern an. Zwar wurde schon häufig über die Teilrente für Ältere diskutiert, bislang wurde sie jedoch noch nicht umgesetzt.


53 Prozent der Bundesbürger befürworten Renteneintritt vor 60

05. August 2013 - Stichworte:

Insgesamt 53 Prozent der Bundesbürger sprechen sich für einen Renteneintritt vor dem 60. Geburtstag aus. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK.

Obwohl der Spaß am Beruf bei den meisten Deutschen groß ist, will der Großteil nicht bis 65 Jahre durchhalten. Klar scheint den Meisten jedoch durchaus zu sein, dass die Altersgrenzen weiter steigen werden. 87 Prozent der Deutschen erklärten in der Umfrage der GfK, dass sie ihren Beruf an den Nagel hängen möchten, bevor sie 65 Jahre alt sind.


Neurentner erhielten 2012 deutlich mehr Rente

Neurentner, die 2012 in den Ruhestand gegangen sind, haben deutlich mehr Altersrente erhalten als Senioren in den Vorjahren. Der Anstieg belief sich 2012 gegenüber 2011 demnach auf zum Teil bis zu 72 Euro im Monat.

Dies geht nach Berichten der „Bild“-Zeitung aus der Rentenzugangsstatistik der Deutschen Rentenversicherung hervor. Sie wurde bislang nicht veröffentlicht. 2012 bewegten sich die Anstiege für die Neu-Ruheständler zwischen 8,49 Euro für die Witwerrente in Westdeutschland und 72 Euro für die Altersrente der Frauen in Ostdeutschland.


Fast jeder zweite Deutsche geht vorzeitig in Rente

04. Februar 2013 - Stichworte:

Beinahe jeder zweite Bundesbürger geht mittlerweile vorzeitig in Rente. Hierfür nehmen die Betroffenen finanzielle Einbußen in Kauf.

Dabei können es sich die Bundesbürger häufig leisten, eher in Rente zu gehen. Mit einer Altersarmut muss meist nur in den Haushalten gerechnet werden, in denen Armut bereits vor der Rente zu erkennen war.


Renteneintritt soll flexibler werden

13. Juli 2007 - Stichworte:

Das Thema Rente mit 67 ist immer noch in aller Munde und viele Experten machen sich Gedanken darüber, wie der Renteneinstieg für die Versicherungsnehmer so sanft und flexibel wie möglich gestaltet werden kann. Die Rentenexperten der SPD arbeiten zur Zeit an einem Konzept für einen flexiblen Übergang in den Ruhestand.


Renteneintritt soll flexibler werden

06. Juni 2007 - Stichworte:

Wenn es nach einer Forderung der FDP gehe, würde das Renteneintrittsalter zukünftig viel flexibler werden und Arbeitnehmer hätten schon ab dem 65. Lebensjahr die Möglichkeit, vorzeitig in Renten zu gehen. Dies macht der Vorsitzende der Liberalen Guido Westerwelle in einem Interview mit der „Financial Times Deutschland“ nochmals deutlich.


Private Altersvorsorge Vergleich