Navigation

Benutzeranmeldung

Rentenpaket

Regierung beschließt Rentenpaket

26. Mai 2014 - Stichworte:

Die Regierung hat das Rentenpaket beschlossen. Das Rentenpaket gilt als das größte Paket der aktuellen Regierung. Es verfügt über ein beachtliches Volumen von 160 Milliarden Euro.

Der Bundestag hat demnach am vergangenen Freitag mit insgesamt 480 von 584 Stimmen die Rentenreform verabschiedet. Geschlossen votierte die SPD dabei mit Ja. Auch bei der Union stimmte die deutliche Mehrheit für das Rentenpaket. Lediglich elf Abweichler votierten dagegen. Damit fielen die Gegenstimmen deutlich geringer aus als bislang erwartet wurde.


Union will flexiblere Altersgrenzen

12. Mai 2014 - Stichworte:

Möglichst schnell möchte die Union flexiblere Altersgrenzen durchsetzen. Sie sollen es in Zukunft auch Senioren ermöglichen, zu arbeiten.

So hat sich auch Saarlands Ministerpräsidentin zuletzt für einen Systemwechsel ausgesprochen. Während sich in der Union die Stimmen für die flexible Rente mehren, bremst die SPD weiterhin in weiten Teilen. Dabei arbeitet die Koalition mittlerweile mit Hochdruck an einem Kompromiss im anhaltenden Rentenstreit.


Rente mit 63 könnte Steuererhöhungen nach sich ziehen

Die Rente mit 63 könnte höhere Steuern und steigende Beiträge nach sich ziehen. Sowohl die Wirtschaft als auch die Bevölkerung fürchtet weiterhin die Folgen der von der Großen Koalition auf den Weg gebrachten Rentenreform.


Rentenpaket: Generalrevision von Arbeitgebern gefordert

14. April 2014 - Stichworte:

Die Arbeitgeber fordern eine Generalrevision des Rentenpakets. Von Seiten der Wirtschaft wurde die Regierung bereits aufgerufen, sowohl die Rente mit 63 als auch die Mütterrente zu überdenken.

Derweil zeichnet sich in der Koalition eine Lösung ab, mit der es schließlich auch Kritikern möglich sein könnte, die Zustimmung zu dem Paket abzugeben. Nach Auffassung der Wirtschaft reicht es bei dem Rentenpaket allerdings nicht aus, an der einen oder anderen Schraube zu drehen. So sind die Bedenken an dieser Stelle zu grundsätzlich.


Mehrheit der Deutschen will mit 63 in Rente gehen

03. Februar 2014 - Stichworte:

Die Mehrheit der Deutsche möchte nach den Ergebnissen einer aktuellen Umfrage mit 63 in Rente gehen. Hierfür würden sie auch Abschläge in Kauf nehmen.

Anders gestaltet sich die Lage lediglich bei den Höherqualifizierten. Wie aus den aktuellen Umfrageergebnissen hervorgeht, möchte nur ein knappes Drittel aller Deutschen bis zum eigentlichen Rentenalter arbeiten. Schon vorzeitig würde sich dagegen die Mehrheit im Alter von 63 Jahren in den Ruhestand verabschieden wollen.


Koalition sucht weiter nach tragfähigem Rentenkonzept

14. Januar 2013 - Stichworte:

Die Koalition sucht weiter nach einem tragfähigen Rentenkonzept. Bislang wurde noch kein tragfähiges Konzept im Kampf gegen Altersarmut für die Zukunft gefunden.


Private Altersvorsorge Vergleich