Navigation

Benutzeranmeldung

Rentenzahlungen

Rente könnte zum Krieg der Generationen werden

11. November 2013 - Stichworte:

Die künftige Sicherung der Rente gehört derzeit zu den Streitthemen der neuen Koalition. Doch mit den Plänen von SPD und Union könnte sich die Rente in Zukunft in der Tat zum Krieg der Generationen entwickeln.


Rente muss beantragt werden

16. September 2013 - Stichworte:

Die Deutsche Rentenversicherung weist aktuell darauf hin, dass die Rentenzahlungen nicht automatisch geleistet werden. Die Zahlung der Rente muss von den Versicherungsnehmern beantragt werden.

Dabei sollten Versicherungsnehmer zwingend auf eine rechtzeitige Beantragung achten. Nach Angaben des Deutschen Rentenversicherung Bunds in Berlin sollte der Antrag rund drei Monate vor dem gewünschten Beginn der Rentenzahlungen eingereicht werden. Eine zu späte Antragstellung sollte vermieden werden.


Krankenkassen-Beiträge schmälern Rente deutlich

22. Juli 2013 - Stichworte:

Die Rentenzahlungen werden durch die Krankenkassen-Beiträge deutlich geschmälert. Dabei vergessen viele Senioren vor den ersten Rentenzahlungen, dass diese Beträge doch mit beachtlichen Höhen zu Buche schlagen.


Gesetzliche Rente weiter deutlich vor Privatrenten

Viele Bundesbürger glauben Studien zufolge, dass sie auf die gesetzliche Rente nicht bauen können. Dabei liegt sie Berechnungen zufolge bei den Renditen weiter deutlich vor den Privatrenten.


Zahl steuerpflichtiger Rentner steigt

14. August 2012 - Stichworte:

In Deutschland steigt die Zahl der steuerpflichtigen Rentner. Schon jetzt müssen immer mehr Rentner ihre Rente versteuern. Die nachgelagerte Besteuerung von Renten wurde bereits 2005 eingeführt.


Rentenzahlungen: Die höchsten Renten gibt es in Oberbayern

15. September 2010 - Stichworte:

Einer aktuellen Studie zufolge sind die Renten mit durchschnittlich 1099 Euro in Oberbayern am höchsten. Zugleich zeigen die Studienergebnisse, wie groß die Unterschiede zwischen Verdienst und Alterseinkommen auf Bundesebene sind.

Ein Eckrentner bekommt, wenn er gemäß dem Durchschnittseinkommen 45 Jahre lang Beiträge gezahlt hat, 1224 Euro Rente. Doch nur die wenigsten Bürger kommen hierzulande auf Beitragszahlungen über die Dauer von 45 Jahren, sodass die tatsächlich ausgezahlten Renten wesentlich geringer sind. Im Bundesdurchschnitt liegen diese bei 984 Euro.


Trotz Krise: Rentenbeiträge bleiben bis 2010 stabil

Die Beiträge bleiben vorerst stabil: Obwohl es im Zuge der derzeitigen Weltwirtschaftskrise zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit kommen kann, ist nach aktuellem Stand keine Erhöhung der Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung geplant. Bis 2012 sollen die Beiträge demnach auf dem bisherigen Niveau von 19,9 Prozent gehalten werden.


Rente wird immer länger gezahlt

23. Oktober 2007 - Stichworte:

Die Lebenserwartung der Deutschen steigt immer weiter und damit auch die Zeit in der die Menschen in Deutschland Rentenzahlungen erhalten. Wenn man dazu noch die demographische Entwicklung betrachtet, müssen zukünftig immer weniger Arbeitnehmer für die Renten von immer mehr Rentner aufkommen und das auch noch immer länger. Das die staatlichen Renten unter diesen Gesichtspunkten nicht mehr sichern sind klinkt nachvollziehbar.


Private Altersvorsorge Vergleich