Navigation

Benutzeranmeldung

staatliche Rente

Eurorettung wird zur Bedrohung für die Rente

Die Rettung der europäischen Einheitswährung entwickelt sich zusehends zur Bedrohung für die Rente. Die EZB möchte nun mit Mini-Leitzinsen von 0,5 Prozent die Eurozone entsprechend stabilisieren.

Doch während Staaten und Geschäftsbanken im Euro-Raum von den günstigen Zinsen profitieren, dürften sich Sparer und Bürger, die sich für eine private Altersvorsorge entschieden haben, wenig über die jüngste Senkung des Leitzinses freuen. Nun mehreren sich Äußerungen von Experten, mit denen vor den negativen Folgen der Niedrigzinspolitik gewarnt wird.


Niederländisches Rentensystem in der Krise

06. April 2009 - Stichworte:

Nach einem Bericht der "taz", die sich auf eine Aussage des niederländischen Sozialministers Piet Hein Donner beruft, kämpft die Hälfte der dortigen Pensionskassen mit finanziellen Problemen. Da jeder Euro, der an die künftigen Rentner ausgezahlt werden muss, aktuell im Durchschnitt nur noch mit 0,85 Euro gedeckt ist, beläuft sich die Lücke insgesamt auf 100 Milliarden Euro. Experten wie der Amsterdamer Wirtschaftsprofessor Arnoud Boot warnte vor einem bis zu 50%igen Wertverlust der Renten für die jetzt Erwerbstätigen.


EU-Sozialbericht: Rente für Mütter und Arbeitslose

05. März 2009 - Stichworte:

Laut dem aktuellen EU-Sozialbericht kann sich eine Babypause im Berufsleben in vielen EU-Staaten negativ auf die spätere Rentenzahlung auswirken: In Deutschland und vier anderen EU-Staaten erhöhen sich die Rentenansprüche bei einem einzigen Jahr Babypause zunächst, und in Österreich beläuft sich dieser Anstieg sogar auf 2%, aber in fast allen Ländern wird die Rente mit dem zweiten und dritten Jahr Erziehungsurlaub spürbar niedriger. In Deutschland müssen Mütter in diesem Fall mit einem Minus von über 2% rechnen.


HanseMerkur: Viele junge Menschen glauben nicht an die staatliche Rente

12. November 2008 - Stichworte:

Mehr als die Hälfte der jungen Menschen in Deutschland haben kein Vertrauen in das staatliche Rentensystem. Dies hat eine Umfrage des Marktforschungsinstitutes Ipsos ergeben, die im Auftrag der HanseMerkur Versicherung durchgeführt wurde.

Aus der Umfrage geht hervor, dass etwa 60 Prozent der unter 35-jährigen davon ausgehen, dass sie später nur eine geringe oder gar keine Rente vom Staat erhalten werden. Allerdings sorgen nur 35 Prozent der Befragten selbst mit einer von Staat geförderten Riester-Rente vor.


SPD Parteitag: Arbeitslosengeld I und Rente

22. Oktober 2007 - Stichworte:

Am kommenden Wochenende findet in Hamburg der Parteitag der SPD statt und es sollen dort für die Partei richtungsweisende Entscheidungen getroffen werden. Die Hauptthemen auf dem Treffen sind die längere Zahlung von Arbeitslosengeld I für Arbeitslose über 50 und flexiblere Lösungen für den Übergang in die Rente. Insbesondere das Thema ALG I für Ältere hat die Gemüter in den letzten Wochen stark bewegt und zu einem handfesten Streit zwischen Arbeitsminister Müntefering und Parteichef Kurt Beck geführt.


Staatliche Rente und Minijob

08. Juni 2007 - Stichworte:

Viele Arbeitnehmer in Deutschland arbeiten in so genannten Minijobs. Bei einem Minijob (400 Euro Job) erhält der Arbeitnehmer das Gehalt Brutto für Netto ausgezahlt. Der Arbeitgeber zahlt 15 % des Einkommens an die gesetzliche Rentenkasse. Wenn ein Arbeitnehmer einen Rentenanspruch aufbauen möchte, kann er den Differenzbetrag zum Beitrag für die Rentenversicherung in Höhe von 4,9 % selbst tragen. Darauf hat die deutsche Rentenversicherung in Braunschweig jetzt mitgeteilt.


Versicherungen profitieren von Rentenabsicherung

Dass die staatliche Altersvorsorge allein als Absicherung für die Rente nicht mehr ausreichend ist, das ist in Deutschland mittlerweile hinlänglich bekannt. Viele Experten warnen davor, sich bei der Altersvorsorge nur auf die gesetzliche Rente zu verlassen. Es gibt zwischenzeitlich zahlreiche private Rentenversicherungsangebote von vielen Versicherungen. Fast kein Versicherer, der keine Rentenabsicherung im Angebot hat.


Pflicht zur Absicherung der Rente für Selbstständige

Dass die staatliche Rente als Altersvorsorge nicht ausreichen wird, ist mittlerweile allgemein bekannt. Das gerade Selbstständige für Ihre Rente sorgen müssen, da sie in der Regel keine staatliche Rente erhalten, ebenfalls. Vom Präsidenten der deutschen Rentenversicherung Bund, Herbert Rische, wird jetzt eine Pflicht zur Altersvorsorge von Selbstständigen gefordert. Deutschland sei das einzige Land in Europa, wo es eine solche Rentenabsicherungspflicht für Selbstständige nicht gibt.


Private Altersvorsorge Vergleich