Navigation

Benutzeranmeldung

Wohneigentum

Rente aus Stein: Wohneigentum kommt an

02. Februar 2010 - Stichworte:

Die „Rente aus Stein“ liegt als Altersvorsorge in Deutschland eindeutig vorn: Einer aktuellen Allensbach-Studie zufolge nennen 63 Prozent der Berufstätigen die eigene Immobilie als besonders sichere Anlageform.

Dabei haben die Berufstätigen in Westdeutschland (63 Prozent) deutlich mehr Vertrauen in die eigenen vier Wände als die in Ostdeutschland (53 Prozent). Auf dem zweiten Platz folgt die staatliche Rente bzw. Beamtenpension mit 53 Prozent, auf dem dritten Platz liegen Einnahmen aus Haus- und Grundbesitz sowie die betriebliche Altersvorsorge mit je 32 Prozent.


Riester-Förderung für Wohneigentum

04. August 2008 - Stichworte:

Wer Wohneigentum erwerben möchte, kann wieder auf größere staatliche Hilfe bauen. Denn künftig gibt es die sogenannte Riester-Förderung auch für den Erwerb der eigenen vier Wände. Bisher beschränkten sich die attraktiven Zulagen auf private Rentenversicherungen und Geldanlagen zur Alterssicherung. Nun erhält man die Prämien und Steuervorteile auch für den Kauf oder den Bau eines Hauses oder einer Eigentumswohnung. Besonders erfreulich: Die neue Bau-Förderung wird es rückwirkend zum 1. Januar 2008 geben.


Wohn-Riester: Nichts überstürzen bei der Eigenheimrente

14. April 2008 - Stichworte:

In der letzten Woche hat das Kabinett die Förderung des Eigenheimerwerbs per Riester-Sparvertrag - die sogenannte Wohn-Riester - beschlossen. Die Verbraucherzentrale Berlin rät nun, dass Bausparer nichts überstürzen sollten, um die Förderung für dieses Jahr nutzen zu können.


Wohn-Riester: Eigenheimrente beschlossen

08. April 2008 - Stichworte:

Nach fast zweijährigen Verhandlungen beschloss das Kabinett heute, dass selbst genutztes Wohneigentum in Zukunft mit in die Altersvorsorge einbezogen werden kann. Damit brachte das Kabinett den Gesetzentwurf für die Eigenheimrente auch Wohn-Riester genannt auf den Weg. Die neue Wohn-Riester wird dem Staat knapp eine Milliarde Euro pro Jahr kosten.


Wohn-Riester ab 01.01.2008

21. November 2007 - Stichworte:

Seit dem Wegfall der Eigenheimzulage Ende 2006 wurde der Erwerb von Wohneigentum nicht mehr staatlich gefördert und darunter hat unter anderem die Baubranche erheblich zu leiden gehabt. Zum 01.01.2008 soll es jetzt eine neue Form der Förderung geben, darauf haben sich die Koalitionsfraktionen jetzt geeinigt.


Riester bald auch für Immobilien

Ein vergleichbares Modell zur erfolgreichen Riester-Rente soll es bald auch für den Erwerb einer Immobilie geben. Dies geht aus einem Bericht der Bild Zeitung hervor, die sich auf Aussagen von Unionsfraktionschef Volker Kauder beziehen.

Demnach sollen Union und SPD kurz vor einer Einigung stehen, um ein entsprechendes Modell umzusetzen. Die Förderung könnte dann auf die laufenden Tilgungsraten der Bank gewährt werden oder in Form einer Steuergutschrift. Gefördert werden soll dann jede Anschaffung von Wohneigentum, unabhängig von Einkommen des Käufers.


Wohneigentum als Altersvorsorge: Deutschland weit hinten

03. Juli 2007 - Stichworte:

Gemäß einer Gegenüberstellung der Wohneigentumsquote der Mitgliedstaaten der EU liegt Deutschland mit deutlichem Abstand hinter den anderen Mitgliedsstaaten. An der Spitze liegen Ungarn (92 %), Spanien (87 %) und die Slowakei (84%). Deutschland liegt mit einer Quote von nur 44 % auf dem letzen Platz der Statistik.

Diese geringe Quote ist unter anderem deshalb so beängstigend, da die Deutschen selbst genutztes Wohneigentum als die beste Altersvorsorge ansehen. Es sind allerdings nur wenige Haushalte in der Lage, sich diesen Wunsch zu erfüllen.


Private Altersvorsorge Vergleich