Navigation

Benutzeranmeldung

Was bedeutet Überleitung

11. März 2012 - Stichworte:

Hallo,

meine Schwiegermutter bezieht vom Bezirksamt Leistungen zum Lebensunterhalt (Grundsicherung und Pflegegeld)

Im letzten Jahr hat sie einen Antrag auf Witwenrente in ihrem Heimatland (Bosnien-Hercegowina) gestellt.
Mitlerweile ist nun die Rente von Bosnien über die Deutsche Rentenversicherung beim
Bezirksamt gelandet.
Das haben wir aber erst über einen Anwalt erfahren.
Erst hieß es nämlich, meine Schwiegermutter müsse sich unbedingt ein Konto einrichten, dann wurde gesagt, die Rente wird von der DRV an das Bezirksamt überwiesen--was diese auch veranlasst hat. Leider wußte man beim Bezirksamt angeblich nicht von einem Zahlungseingang.
Im Schreiben des Anwalts an meine Schwiegermutter wird ihr nun u.a. mitgeteilt,
das derzeit eine Überleitung erfolgt. Von der Rente hat sie also bisher persönlich nichts bekommen
Was bedeutet Überleitung im Fall meiner Schwiegermutter. Sie hat zwar Pflegestufe, wird aber von Ihrer Tochter zu Hause gepflegt, lebt demzufolge nicht in einem Heim oder wird fremdbetreut.
Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Frotti



Die Witwenrente ist

Die Witwenrente ist anrechenbares Einkommen bei der Grundsicherung. Eine Nachzahlung wird nach § 93 SGB XII auf den Grundsicherungsträger übergeleitet, da er sozusagen in Vorausleistung gegangen ist.

Für die Zukunft kann es so sein, dass deine Schwiegermutter die Witwenrente erhält und dafür entsprechend weniger Grundsicherung.

Private Altersvorsorge Vergleich